Fußchirurgie / Hallux valgus – Chirurgie

Ziel der Fußchirurgie ist es, schmerzhafte funktionelle Veränderungen des Fußes zu korrigieren, Spätschäden zu vermeiden sowie bei fortgeschrittenen degenerativen Veränderungen die Gesamtfunktion zu verbessern. Dabei spielt auch die Ästhetik durchaus eine wichtige Rolle.

Schwerpunkt in der Fußchirurgie ist die operative Vorfuß- und Rückfußkorrektur bei krankhaften statischen Veränderungen. Dabei wird ein operativer Eingriff bei Veränderungen der Fußform (z.B. bei Ballen oder Spreizfuß) vorgenommen, wenn vorherige konservative Maßnahmen (Einlagenversorgung, Fußgymnastik) bei schmerzhaften Fußfehlstellungen mit Belastungseinschränkung und entsprechender Bildung von Druckstellen (Clavusbildung) keinen Erfolg hatten.

Häufige Krankheitsbilder /OP-Methoden:

– Hallux valgus
OP n. Chevron, Scarf-Osteotomie, basisnahe Osteotomien
(knöcherne Umstellung) am Metatarsale 1
Stabilisierungsoperation: Lapidus-Arthrodese
OP nach Akin (Grundgliedkorrektur)
(grundsätzlich besteht die Möglichkeit der Verwendung resorbierbarer/ selbstauflösender Schrauben)

Bei ausgeprägter Fehlstatik ( Pes plano-valgus) komplexe Korrekturoperationen im Rückfuß über knöcherne und weichteilige Korrekturen.
– Hallux rigidus (Arthrose am Grundgelenk der Großzehe)
Cheilektomie (Knochenabtragung), Arthrodese (Versteifungsoperation),
Endoprothese am Großzehengrundgelenk, Revisionsoperation bei Pseudarthrosen
– Hammerzehe/ Krallenzehe
OP nach Hohmann, Sehnentransferoperationen (OP n. Girdlestone-Taylor)
Knöcherne Eingriffe: OP n. Weil, Op n. Uhthoff

– Digitus quintus superductus (Fehlstellung der Kleinzehe)

– Knick – Senk – Fuß des Kindes (Arthrorise / Talus – Stop – Operation)

– Morton – Neurom

– Sehnen-/Bandplastiken bei chronischen Sehnenbeschwerden/ Gelenkinstabilitäten

– Osteosynthesen/ Metallentfernungen

– Arthrodesen bei degenerativen Gelenkerkrankungen (v.a. Sprunggelenk/ Mittelfuß/ Großzehengrundgelenk)

– Achillodynie (chronische Achillessehnenentzündung)

– Fersensporn

Ambulante Operationen im ambulanten OP-Zentrum im Nord-Osten von Nbg. (www.310Klinik.com).

Viele Fußeingriffe können ambulant durchgeführt werden. Durch entsprechende schonende OP-Technik und gute anästhesiologische Führung schnelles Erreichen der Mobilität und schmerzarme Nachbehandlung zu Hause.
Stationäre Operationen bei Komplexeingriffen in der Elisee-Klinik Nürnberg Langwasser (www.elisee-klinik.de).

Wöchentlich Fußsprechstunde in Zusammenarbeit mit erfahrenem
Orthopädieschuhtechniker ( www.schuhtechnik-nuernberg.de)
bei speziellen Problemstellungen.

Zertifikate “Fußchirurgie” der Gffc und der D.A.F

Nähere Informationen auch unter den entsprechenden Seiten
der Dachorganisationen

– Gffc – Gesellschaft für Fußchirurgie –
www.gffc.de

– D.A.F – Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. –
www.fuss-chirurgie.de